NewsVideogames

Game-News: Microsoft will laut Analyst EA, PUBG Corp oder Valve übernehmen

Microsoft könnte die Übernahme eines „Big Players“ in der Gaming-Industrie vorbereiten. Diese Annahme teilen mehrere Analysten in einem Artikel von Polygon. Mit der Ausweitung des Angebots auf Firstparty-Titel von Microsofts Abodienst „Xbox Game Pass“, haben die Redmonder den Xbox-Kurs ganz klar in Richtung Service gesetzt. Was dem „Netflix der Videospiele“ noch fehlt, ist mehr exklusiver Content.

Laut Branchenbeobachtern könnte also schon bald eine große Übernahme ins Haus stehen. So hat Joost van Dreunen, Chef der Analysefirma SuperData Research in einem Interview mit Polygon einen möglichen Kauf einer großen Spielefirma in den Raum gestellt. Dabei handelt es sich nicht etwa um kleine Unternehmen, sondern um wirklich große Firmen. Unter anderem sind Electronic Arts, Valve und PUBG Corp. im Visier von Microsoft.

Zwar haben sich weder die angesprochenen Firmen dazu ausgesprochen, noch Microsoft etwas bestätigt, doch auch Colin Campbell soll ebenfalls von der Übernahme von Valve Software oder PUBG Corp. erfahren haben. Da Microsoft in den vergangenen Monaten immer wieder versprochen hat, das Spielegeschäft zu verstärken, wäre dies natürlich ein sinnvoller Schritt, doch besonders bei EA wohl ausgesprochen schwierig zu stemmen.

Mehr zu Microsofts Neuausrichtung der Xbox-Sparte lest ihr in Konstantinos neuer Kolumne:

Game Pass 2.0 – Läutet Microsoft die Zukunft ein?

Tags

Related Articles