Home / News / Game-News: Assassin’s Creed Origins – Interview gibt Hinweise auf Animus

Game-News: Assassin’s Creed Origins – Interview gibt Hinweise auf Animus

Während die Haupthandlung von Assassin’s Creed Origins rund um Bayek und seinem Adler Senu im Agypten zur Zeit Kleopatras bereits durch vielfältige Trailer und Präsentationen behandelt wurde, wurde selbst jetzt, wenige Tage vor dem Release noch faktisch keine Information zu der modernen Rahmenhandlung rund um die Erinnerungsforschung mit Animus und Abstergo bekannt gegeben.

Auf Reddit berichtete nun die brasilianische Userin TDCAUGirl, dass sie wegen ihres brasilanischen Assassin’s Creed-Blogs zu einem Presse-Event eingeladen wurde, wo sie Content Director Bruno Guérin die Frage stellen konnte, wie denn nun der Zukunfts-Part von Assassin’s Creed Origins aussehen werde. Dieser wollte keine genaue Infos geben, wies aber darauf hin bei der Demo genau auf den Ladebildschirm zu achten, der nach Bayeks Tod und einer darauffolgenden Desynchronisation erfolgt.

Dieser erinnert eher an den im Film verwendeten Animus 4.0 als das seit Assassin’s Creed Black Flag verwendete Helix-Programm. Spekulationen gehen auch in Richtung einer mobilen Variante des Geräts.

Assassin’s Creed Origins wird am 27. Oktober für PS4, Xbox One und PC erscheinen.

Quelle: Reddit

Bei Amazon bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*