NewsVideogames

Fortnite mit starkem Umsatzrückgang im Jänner 2019

Der Jänner 2019 war kein gutes Monat für digitale Spieleverkäufe sowie Mikrotransaktionen. SuperData hat hier einen Vergleich zum Dezember 2018 gezogen, wobei hier natürlich das Weihnachtsgeschäft dementsprechend ausschlaggebend war. Doch auch Fortnite, das nicht so Jahreszeitenabhängig ist, musste einen Umsatzrückgang von 48 Prozent verzeichnen. Damit landet es auf dem zweiten Platz bei den Konsolen und auf Platz fünf im PC-Sektor. Im mobilen Bereich schafft es Fortnite nicht in die Top 10.

Von den großen Marken wiederum haben es auf dem PC weder Call of Duty, Grand Theft Auto oder Overwatch in die Top 10 geschafft. Auf Konsole konnte es zumindest GTA V auf Platz 4 schaffen, FIFA 19 erreichte hier den ersten Platz, gefolgt von eben Fortnite und Super Smash Bros. Ultimate. Da alleine Fortnite im vergangenen Jahr – nur in der iOS Version – 500 Millionen US-Dollar umgesetzt hat, wird der Umsatzrückgang wohl verschmerzbar sein.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.