FilmNews

Film-News: Rogue One: A Star Wars Story – Erste Filmkritik lobt das Spinoff und enthüllt Spoiler

Das Embargo zu Rogue One: A Star Wars Story fällt erst am 13. Dezember, doch bereits jetzt ist eine Filmkritik zum ersten Star Wars-Spinoff-Film erschienen. Der Filmblog „Filmisch“ hat offenbar vorzeitig eine Rezension veröffentlicht, die den neuen Film im Star Wars-Universum in höchsten Tönen lobt und Spoiler enthüllt.

Als „erdig, dreckig und hart“, aber trotzdem Star Wars wird Rogue One beschrieben. Auch sollen Familien- und Moralthemen die vor Episode 4: Eine neue Hoffnung angesiedelte Handlung anreichern.

Achtung: Es folgen Spoiler!

In dem Artikel ist die Rede davon, dass manche bereits verstorbene Schauspieler für Auftritte digital aus dem Grab geholt werden. Erwähnt wird nur Peter Cushing, der in Eine neue Hoffnung Grand Moff Tarkin verkörperte. Ein Hinweis auf seinen Auftritt war bereits in einem TV-Spot zu sehen.

Rogue One: A Star Wars Story ist ein perfekt gemachtes Weltraumspektakel, das zuerst viele Genrekonventionen bricht, den Superfans unendlich Futter für ihre Postings bringt und am Ende nahtlos an Episode IV anschließt“, heißt es abschließend. Der Blog gibt Rogue One eine Wertung von 4/5 Punkten.

Allerdings wird die deutsche Synchronfassung bemängelt. Es empfiehlt sich offenbar, die Originalversion vorzuziehen.

Rogue One: A Star Wars Story startet am 15. Dezember in den österreichischen Kinos.

Zum Thema: Rogue One: A Star Wars Story – Erste spoilerfreie Reaktionen feiern den Diebstahl der Todesstern-Pläne

Quelle: Filmisch

Tags

Related Articles

Back to top button
Close