FilmNews

Film-News: Blade Runner 2049 – 2. Trailer veröffentlicht

Wenige Tage vor der San Diego Comic-Con 2017, hat Warner Bros. den zweiten Trailer zu Blade Runner 2049 veröffentlicht.

Originalmeldung zum ersten Trailer:
Das heiß erwartete Sequel von  Ridley Scotts (Alien) Kultklassiker Blade Runner erhielt seinen ersten vollwertigen Trailer. Blade Runner 2049, der nun von Regisseur Denis Villeneuve (Arrival) gedrehte wird, spielt 30 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers und zeigt die Geschichte von LAPD Officer K (Ryan Gossling) der auf den seit Jahren verschwundenen ehemaligen Blade Runner Rick Deckard (Harrison Ford) trifft. Blade Runner 2049 wird am 5. Oktober dieses Jahres in den Kinos anlaufen.

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Pflichtfilm und Ryan Goslin passt sehr gut in die Rolle!

  2. SHOCK says:

    Blade Runner 2049 Comic Con Panel News & Highlights.

  3. T-Mex says:

    Bei der Ankündigung war ich noch recht skeptisch, aber seitdem ich weiß dass Denis Villeneuve Regie führt bin ich um einiges zuversichtlicher.
    Der Trailer fängt für mich irgendwie das Feeling des Originals ganz gut ein ohne es nur zu kopieren, würde mich auf jeden Fall über ein würdiges Sequel freuen.

  4. Es gibt Filme und ihre Geschichte die man einfach so lassen sollte wie sie sind und Blade Runner gehört dazu. Ansonsten kann es gut sein, dass es ein Desaster wird, wie die Folgefilme zu Highlander und Robocop zum Beispiel. Für mich soweit existiert ein Blade Runner 2049 nicht.

  5. T-Mex says:

    Gerade bei Blade Runner kann von “in Ruhe lassen” nicht die Rede sein, bei den vielen verschiedenen Versionen.
    Außerdem sollte 2049 mit Denis Villeneuve (hoffentlich) in guten Händen sein.

  6. Vino says:

    solch eine Einstellung kann ich nicht nachvollziehen - weshalb verändert sich die Qualität eines Originals auf Grund der Existenz eines Sequels? Der Film ist ja weiterhin der Selbe. Ein Indy 1 ist ja auch nicht schlechter nur weil Teil 4 dann eine echte Katastrophe war. Wenn dich der neue Bladerunner nicht interessiert dann sieh ihn dir einfach nicht an. Du kannst beruhigt sein der alte Film wird dadurch sicher nicht schlechter :wink:

  7. Ifrit says:

    Also ich fand such den Robocop Reboot nicht schlecht. Um Längen besser auf jeden Fall als Teil 3.

  8. Mein Review aus dem Review Thread…

    Blade Runner 2049

    Ich denke, dass es generell schwer ist einen Blade Runner zu bewerten. Entweder man mag den Stil, die Stimmung, Sound etc. oder eben nicht. Eines kann man auf jeden Fall sagen. Der Stil des Erstlings wurde ausgezeichnet eingefahren und durch viele phantastische, stilistisch ausgezeichnet gemachte Bilder erweitert. Die unterschiedlichen Farbtöne, die quasi “drückend” auf den Szenen liegen machen das perfekt.

    Soundtechnisch war der Film sowieso über allem erhaben. Wieder fing man den alten Stil perfekt ein und die neue Atmos Technik trägt den Rest zu einem basslastigen, “in die Sessel pressenden” Klang bei. Ab und an hätte ich sogar noch mehr davon vertragen! Auch die Schüsse klangen einfach nur genial, sehr druckvoll und so richtig “Wuuuuuuum, Wuuuuum, Wuuuuuum!”

    Die Schauspieler haben auch - durch die Bank - exzellent gespielt. Immer wieder ertappt man sich bei der Frage “Wer ist Replikant, wer nicht!”… Die “digitale” Freundin von Agent “K” hat auch unglaublich abgeliefert und hinterlässt von der Darstellung, Intensität ein bleibendes Gefühl. Die Ausarbeitung des Charakters, des Digitalen und auch wieder die Darstellung war eine Wucht! Absolut genial.

    Zur Story verrate ich gar nix. Es gibt viel Unterwartetes und je weniger man weiß, desto besser ist es! Executive Producer Ridley Scott liefert einen Film, der (?natürlich wieder?.. mfg Alien: Covenant) sich mit dem Existentiellen beschäftigt. Ab wann ist ein Produkt ein Lebewesen, Hinterfragen seiner eigenen Identität, dürfen wir Gott spielen?!

    Das Tolle an diesem Abend - das Publikum war muksmäuschenstill. Keiner hat das Maul aufgemacht und ständig gequatscht. Man sieht auch hier, dass der Film nicht “ein Menü bei Mc Donald” is(s)t… sondern ein ausgereiftes 5-Gänge-Menü, dass man in 2 Std. 43 min. genießen darf, in der richtigen Atmosphäre, mit den richtigen Personen und nicht irgendwo aus einer Schachtel essend, im Auto sitzend etc.

    Der Film gibt den Charakteren Zeit sich darzustellen, Musik, Sound, Bilder wirken auf den Zuseher und schwupps, schon sind 2h 43 min. vergangen.

    9,5 / 10

  9. Gatar says:

    Sehr gutes Review. :clap:

    Werde mir den Film bestimmt auch bald ansehen und bin schon sehr gespannt darauf.

    Den ersten Teil habe ich zu meiner Schande noch nie gesehen. :no_mouth:

  10. Gatar says:

    Ich habe den Film jetzt auch gesehen und bin jetzt nicht so begeistert davon wie du.
    Habe mir da etwas anderes erwartet.

    Ja, die Charaktere, die Bilder und der Sound waren richtig gut. Die ganze SiencecFiction Thematik war richtig cool.
    ABER die Länge des Films war einfach nur noch ermüdend. Viele Szenen empfand ich als unnötig in die Länge gezogen und nur noch langatmig.
    Die letzte Stunde wusste ich schon gar nicht mehr wie ich sitzen soll. Eine kurze Pause oder noch besser das ganze als Miniserie zu verpacken wäre besser gewesen. Manchmal liegt in der Kürze die Würze bzw. wenn man solch ein spannendes Universum zeigen will wäre einfach eine Serie besser.
    So bleibt es für mich ein netter Film der mich aber nicht komplett überzeigen konnte.

    Muss aber dazu sagen das ich nicht Teil eins gesehen habe. :wink:

  11. Ifrit says:

    Kenn derweil nur Teil 1 aber auch der hat seine Längen. Gehört wohl zu Blade Runner.

  12. Mir hat der Film sehr gut gefallen. Es hätte auch viel schief gehen können bei der Fortsetzung, aber zum Glück behält der Film die Essenz des Originals bei und baut darauf auf. Das fängt bei den langsamen Einstellungen an und hört bei der Musik auf. Audiovisuell war der Film der Hammer. Aber ich muss den Film definitiv nochmal sehen um auf mehr Feinheiten zu achten. Freue mich schon drauf :slight_smile:

  13. Tja - da liegt da Problem - Du hattest andere Erwartungen. Darum wäre es auch gut gewesen, dass Du Dir das Original vorher angesehen hättest, damit Du vorab schon weißt, wie es vom Stil etc. her ist.

    Viele würden sich wohl auch am Ende von Teil 1 denken "WTF?! (ohne jetzt zu spoilern), aber das hat schon philosophische Ansätze, warum der Replikat dann so handelt, wie er handelt.

  14. Hab den Film an meinem Geburtstag zusammen mit meinem Bruder und Vater gesehen. Hat uns allen drei sehr gut gefallen. Vielleicht schau ich ihn mir nochmal alleine im englischen Original an.

  15. Bonz says:

    Hab den Film heute gesehen und fand ihn recht gut.
    Der Look und das Setting sind echt cool und die Story fand ich auch ansprechend. Vom Score/Sound bin ich aber nicht so begeistert. Das war stellenweise zu heftig.
    Von der Länge her hat es sich gar nicht so lange angefühlt, aber ich denke trotzdem, dass man da wohl ein wenig kürzen hätte können.
    Alles in allem, sehenswert!

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

9 more replies

Participants