NewsRetro-Gaming

Entwickler der 8-Bit CPU MOS 6502 Chuck Peddle gestorben

Chuck Peddle, geboren 1937 in Bangor, Main, ist am 15. Dezember 2019 verstorben. Er leitete, nach seinem Abgang bei Motorola, die Entwicklungsabteilung für die 650x-Prozessorfamilie bei MOS Technology. Der bekannteste Prozessor ist der MOS 6502, der ab Mitte der 70er und in den 80er Jahren in vielen Heimcomputern und Videospielsystemen verbaut wurde. So steckte der Prozessor in vielen Apple-Systemen, vom Apple I bis zum Apple III, bei Atari in der 400er und 800er Serie, im BBC Micro und im ersten Skatcomputer der Welt, dem Skatchampion. Das Design wurde auch in abgewandelter Form für das Nintendo Entertainment System, für den Yamaha YM-2002-Chip, als Teil des Super Nintendos und der PC-Engine und in vielen Peripherie-Geräte verwendet.

Nachdem Commodore MOS Technology übernahm, wurde Peddle einer der wichtigsten Ingenieure bei Commodore. So überzeugte er Jack Tramiel, damaliger Chef bei Commodore, sich dem Markt der Mikrocomputer zuzuwenden. Das erste Ergebnis war der PET 2001, der 1977 auf dem Markt kam, natürlich mit dem MOS 6502 Prozessor. Auch am Nachfolgemodell VC-20 (International VIC-20) war Peddle als Chefingenieur beteiligt. 1980 verließ Chuck Peddle Commodore, doch seine Prozessoren wurden auch für den C64 weiterverwendet.

Damit ist einer der wichtigsten Mikroprozessorentwickler von uns gegangen. Ohne ihn würde die Welt der Computerchips heute vielleicht eine andere sein.

Tags

Related Articles

Back to top button
Close