NewsVideogames

Elden Ring: Insider verrät neue Details zum kommenden FromSoftware-RPG

Auf Resetera wurden neue Details zu FromSoftwares Open-World-RPG Elden Ring geteilt. Laut dem User und Insider „Omnipotent“ arbeiten die Entwickler an einer riesigen, dynamischen und lebendige Spielewelt die jedoch im Kern dieselbe DNA wie die Dark Souls-Reihe besitzen soll.

Dynamische Spielwelt

„Dynamische Tag/Nacht-Zyklen, Beleuchtung, Wetter, ich werfe euch sogar den Knochen zu und sage: Wildtiere, Feinde in der freien Welt, die ihre Position verändern, sowohl große als auch kleine. Dinge, die der Welt das Gefühl geben, dass sie lebt und atmet und nicht nur als euer Spielplatz existiert und obwohl sie relativ unbedeutend sind, wenn man sie als singuläre Elemente betrachtet.“

Laut Omnipotent waren sich die bisher erschienenen FromSoftware-Titel doch sehr ähnlich, da ihre Welten statisch waren. Jeder Bereich und jedes Gebiet sah im Wesentlichen stets gleich aus, beim Betreten, beim Verlassen und beim neuerlichen betreten. Dank der dynamischen Spielwelt von Elden Ring soll die Stimmung und Atmosphäre der Gebiete nun weitaus lebendiger und abwechslungsreicher ausfallen.

„Du kannst an einem regnerischen Tag im Morgengrauen eine Zone betreten oder in der Nacht, bei Bewölkung oder freiem Himmel, was für die Screenshot-Community fantastisch sein wird.“

Dark Souls-DNA

Weiter heißt es, dass man die Weite, Freiheit und das clevere „Leiten des Spielers durch die Spielwelt“ von Elden Ring mit dem Remake von Shadow of the Colussus vergleichen kann. Allerdings sollen hier auch Spieldesign-Elemente der Souls-Reihe miteinfließen, die jedoch, dank der neuen Möglichkeiten und des neuen Konzeptes, mehr Freiheit für Gameplay und Welten-Design bieten werden. Auch wenn der Titel eine Ähnlichkeit mit anderen FromSoftware-Spielen aufweisen wird, ist es ein komplett neues Erlebnis.

„Man beginnt, all diese Elemente zu nehmen und sie zusammenzufügen, und am Ende ist das, was man hat, wieder etwas, das die gleiche DNA wie frühere Spiele teilt, aber in etwas anderem gipfelt.“

Was das Erzählen der Geschichte angeht, möchte FromSoftware ähnlich verfahren, wie sie es bei den bisher veröffentlichten Rollenspielen gemacht haben. Nähere Details zur Story wollte Omnipotent jedoch nicht verraten.

Open-Field

FromSoftware baut also auf bekannten Designelementen auf, möchte jedoch Dinge machen, die sie zuvor nicht machen konnten.

„Wenn man mit einem Bereich fertig ist, sieht man in der Ferne vielleicht etwas Interessantes, und macht sich auf in diese Richtung zu reisen, um zu sehen, was dort ist.“

Laut Omnipotent sollte man allerdings nicht erwarten, dass Elden Ring allzu revolutionär sein wird. Auch die Bezeichnung Open-World sei nicht ganz richtig, die Spielwelt sei vielmehr ein „Open-Field“. Es gehe vielmehr darum die bekannten Elemente zu nehmen und zu sehen, was man sonst noch damit machen kann.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"