Home / News / EA kauft das Titanfall-Studio Respawn Entertainment

EA kauft das Titanfall-Studio Respawn Entertainment

Electronic Arts hat ein weiteres Studio gekauft: Titanfall-Macher Respawn Entertainment. Die Nachricht kommt nur wenige Wochen, nachdem der Publisher den Entwickler Visceral Games geschlossen hat.

EA teilte in einer Pressemitteilung mit, dass der Deal 455 Millionen US-Dollar in Bargeld, Eigenkapital und Meilensteinzahlungen umfasst. Das Unternehmen überbot den südkoreanischen Publisher Nexon, der das Titanfall-Handyspiel vertreibt.

Laut Kotaku enthält der Vertrag an den Metascore gebundene Bonuszahlungen für das kommende Star Wars-Actionspiel und das unangekündigte Titanfall 3.

Notable Replies

  1. Um sie dann bei nicht zufriedenstellenden Softwareabsätzen zu schließen? Oder um Titanfall 3 mit Lootboxen, Boostkarten etc. vollzupflastern?

    EA…mein Held

  2. Trunks says:

    Ich weiss nicht, was ich davon halten soll. Titanfall 1 habe ich sehr gerne und viel gespielt, Teil 2 aber kaum (obwohl das Spiel super war).

    Glaube die Verkaufszahlen von Teil 2 waren auch weit unter den Erwartungen - trotz hervorragend Reviews. Der Release Zeitpunkt war damals einfach auch sehr doof. Daher ist es gut, ist Respawn jetzt unter einem geschützten finanziellen Dach - aber EA ist auch bekannt für die Schliessung von Studios (Bullfrog, Westwood, Visceral und und und).

    Hoffe sie bekommen genügend Zeit und Mittel für ein weiteres Spiel, talentiert sind sie definitiv.

  3. Vino says:

    Was hat sie bisher davon abgehalten? Haben ja auch in der Vergangenheit als Publisher fungiert. Hätten das also auch bereits in TF 1 & 2 einbauen können. Das kann also nicht der Grund für den Kauf gewesen sein.

    Sorry - aber manchesmal wäre es echt besser die Situation genauer zu betrachten bevor man beginnt wild zu “bashen”.

  4. Lootboxen sind ja eher was aktuelles bei Vollpresititel im Konsolensektor, oder täusche ich mich? 2013 bei Titanfall gab es sowas ja noch nicht?!

    Ich bin der letzte der basht, würde es eher als Seitenhieb bezeichnen :yum:

  5. Vino says:

    War halt schon sehr reißerisch formuliert :slight_smile:

  6. Das Studio ist nun dem Tode geweiht! Selbst das “große” Bioware ist nach mehreren Jahren unter EA nun untergegangen. :disappointed_relieved: :wink:

  7. Eine zukünftige Headline könnte heißen:
    EA schließt “Respawn Entertainment”. Titanfall 7 und seine Ingame purchases haben sich nicht gut genug verkauft.

    Traurig!

  8. Etwas komisch ist das aber schon, schließen ein Studio und kaufen ein anderes… hm… #humansoflatecapitalism :wink:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants