HighlightNewsVideogames

E3 2019: Bethesda zeigt Ghostwire Tokyo, Deathloop, The Elder Scrolls Online: Elsweyr, neue Infos zu Doom Eternal, Wolfenstein: Youngblood und Fallout 76 + vieles mehr

Nachdem Microsoft einige Stunden zuvor eine sehr starke Pressekonferenz abgehalten hat, legte Bethesda nach.

Der Publisher zeigte auf seiner PK etliche neue Spiele und neue Features zu bereits bestehenden Marken. Darunter befanden sich Ghostwire Tokyo, Deathloop, DOOM Eternal, Rage 2, Wolfenstein: Youngblood und viele mehr.

DOOM Eternal

Das Highlight auf Bethesdas Pressekonferenz war wohl DOOM Eternal. Neben einem neuen Trailer haben die Entwickler eine wahnwitzige Gameplay-Demo und den brandneuen Battlemode, zum neuen Teil der Shooter-Hölle präsentiert.

DOOM Eternal erscheint am 22. November für PS4, Xbox One, Google Stadia und PC.

Offizielle Beschreibung:

Seht euch den brandneuen Story-Trailer zu DOOM Eternal an, der mit Spannung erwarteten Fortsetzung von DOOM (2016). Mit DOOM Eternal hast du die Kontrolle über den DOOM Slayer, während du neue und klassische Dämonen mit mächtigen Waffen in unglaublichen und noch nie dagewesene Welten in die Luft jagst. Erlebe die ultimative Kombination aus Geschwindigkeit und Kraft, während du dich mit dem nächsten Sprung im vorwärtsstrebenden First-Person-Kampf durch die Dimensionen bewegst.

Deathloop

Bethesda hat ein neues First-Person-Action-Game namens Deathloop von den Dishonored-Machern angekündigt.

Offizielle Spielbeschreibung:

In „DEATHLOOP“ strandet ihr auf einer Insel namens Blackreef – hier gibt es kein Gesetz, nur den ewigen Kampf zwischen zwei außergewöhnlichen Assassinen. Erkundet atemberaubende Umgebungen und bewegt euch in immersivem Gameplay durch detailverliebte und aufwendig designte Level, in denen ihr in typischer Arkane-Manier jede Situation auf eure Weise angehen könnt. Um den Kreislauf ein für alle Mal zu brechen, müsst ihr die gesamte Insel erkunden und zahlreiche Ziele zur Strecke bringen. Und denkt dran: Wenn ihr wieder und wieder versagt … sterbt, bis ihr siegt.

Wolfenstein: Youngblood

Wolfenstein: Youngblood, wird das erste Koop-Abenteuer der Reihe. Zusammen mit einem Freund bereit ihr das Paris der 1980er Jahre aus den Fängen der Nazis. Dabei schlüpft ihr in die Rollen von Jess und Soph Blazkowicz, legt ihre Motorrüstungen an und macht euch auf, euren vermissten Vater B.J. zu finden. Gespielt kann im Koop werden oder an der Seite der KI.

Wolfenstein: Youngblood erscheint am 26. Juli 2019 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch.

Rage 2: Das Erwachen der Geister

Bethesda hat auf der hauseigenen E3-Konferenz neue Inhalte für Rage 2 mit einem Trailer präsentiert.

Offizielle Beschreibung:
Ein steuerbarer Mech? Ein riesiger Sandwurm? Neue Fahrzeuge? Eine neue Fraktion?
Im wilden Ödland von Rage 2 geht es bald noch wilder zur Sache. In unserem offiziellen E3-Trailer erhaltet ihr einen ersten Blick auf coole Ingame-Neuheiten sowie eine Vorschau auf die erste Erweiterung „Das Erwachen der Geister“, die im Laufe des Jahres erscheint.

Hier eine Auswahl der Inhalte, die ihr in den kommenden Wochen im Spiel finden könnt:
Steuerbarer Bummbringer-Mech-Dynamisches Event: Globale Erwurmung -Dynamisches Event: Insektenschwarm -Einrad-Panzerschwein -Ghost-Motorrad -Stanley-Express-Missionen-Neue Cheats, darunter der Phönix-Schludersitz, und das OzzyMan-Sprachpaket-Neue Waffenskins-Neue tägliche Events-Neue Ödland-Herausforderungen und Community-Events.

 

Ghostwire Tokyo 

Offizielle Spielbeschreibung:

Nach dem seltsamen Verschwinden der Bevölkerung in Tokio müssen Sie die Quelle aufdecken und die Stadt von einem seltsamen, neuen Übel reinigen. Bewaffnet mit Ihren eigenen mysteriösen spektralen Fähigkeiten stellen Sie sich den okkulten, enträtselten Verschwörungstheorien und erleben urbane Legenden wie nie zuvor. Fürchte das Unbekannte nicht. Greife es an.

Fallout 76 – Nuclear Winter

Fallout 76 hatte zwar einen schlechten Start wird aber laufend verbessert. So gibt es mit dem kommenden Update auch endlich (menschliche) NPC-Charaktere mit Dialogen.

Mit Nuclear Winter bekommt das Spiel nun einen PvP-Battle-Royale-Modus mit 52 Spielern, der kostenlos verfügbar ist. Eine Vorschau gibt es ab dem 10. Juni 2019. Bis zum 17. kann das Spiel auch komplett kostenlos gespielt werden.

Atomraketen haben die Welt in Flammen gehüllt und nun obliegt es euch, euch euren Platz als Aufseher von Vault 51 zu erkämpfen – werdet ihr als einziger Überlebender bestehen oder zu Asche vergehen? Verbessert euren Rang, schaltet exklusive Skills frei und baut euer C.A.M.P. auf, um dem nahenden Sturm auf echte Fallout-Art zu trotzen. Plündert Waffen, Vorräte und Atomraketen, um es mit anderen Spielern und Kreaturen aufzunehmen, und verdient euch einzigartige kosmetische Belohnungen.

The Elder Scrolls Blades für Nintendo Switch

Auf der E3-Pressekonferenz von Bethesda hat der Publisher The Elder Scrolls: Blades für Nintendo Switch angekündigt. Das Fee2Play-Spiel soll im Herbst für die Hybridkonsole erscheinen und unterstützt Crossplay mit der Mobile-Version.

Offizielle Spielbeschreibung:

The Elder Scrolls: Blades kämpft sich diesen Herbst seinen Weg auf die Nintendo Switch frei! Übertragt euren Spielstand aus der Mobilversion oder beginnt ein komplett neues Abenteuer. Sowohl im TV-Modus, als auch im Handheld-Modus macht sich Blades auf der Switch die Eigenheiten der Joy-Con-Controller und der Bewegungssteuerung zu Nutze.

The Elder Scrolls: Blades ist ein ein klassischer Dungeon Crawler in frischem, neuem Gewand. Die Klingen, die Top-Agenten des Kaiserreichs, werden ins Exil verbannt. Auf der Flucht kehrt ihr in eure Heimatstadt zurück – und findet sie zerstört vor. Erlebt atemberaubende Dungeon-Abenteuer. Baut eure Stadt wieder auf und verhelft ihr zu neuem Glanz. Besiegt Freunde und Rivalen in epischen Arena-Zweikämpfen.* Gestaltet euren Charakter nach euren Vorstellungen und entdeckt einzigartige Waffen, Rüstungen und Fähigkeiten. Meistert den nie endenden Abgrund mit einem innovativen Kampfsystem.

Der Arena-Modus wird nach der Erstveröffentlichung von The Elder Scrolls: Blades hinzugefügt.

Orion

Offizielle Beschreibung:

Orion wurde von den Ingenieuren bei id Software entwickelt, die auch die herausragende id Tech® 6-Spiel-Engine erschaffen haben. Die neue Technologie ist eine spiel- und plattformunabhängige Streamingtechnologie für Spiele, die diese mit niedrigerer Latenz und Bandbreite streamt, was Spielstreaming für mehr Menschen in mehr Gegenden und höherer Qualität zugänglich macht.

Im Gegensatz zu Spielstreamingdiensten, die auf Hardware-Lösungen setzen, liegt der Schwerpunkt von Orion auf der Spiel-Engine und optimiert ein Spiel für die Cloud. Orion ist Teil der Spiel-Engine selbst und kann dramatische Latenzverringerungen von bis zu 20 % pro Bild bei bis zu 40 % weniger Bandbreite erreichen. Die Orion-Technologie ergänzt sich mit der Hardware-Technologie in Datenzentren, die von anderen Streaminganbietern gebaut werden, was bei gleichzeitiger Benutzung stark verbesserte Resultate erzielt.

The Elder Scrolls Legends

Mit The Elder Scrolls Legends steigt Bethesda auch in das Genre der virtuellen Kartenspiele ein. Das Spiel, das im The Elder Scrolls-Universum angesiedelt ist, kann ab sofort gratis für Mobile Devices heruntergeladen werden.

Commander Keen

Commander Keen kehrt dank Bethesda mit neuen Abenteuern zurück – und zwar auf eure Handys. Das Mobile-Game soll demnächst erscheinen.

The Elder Scrolls Online: Elseweyr

The Elder Scrolls OnlineElsweyr ist seit dem 5. Juni für PlayStation 4, Xbox One, PC und Mac verfügbar. In einem cinematischer Trailer werden auf der E3 bereits die nächsten DLCs gezeigt.

Hersteller Infos: 

Die Saison des Drachen setzt sich mit „The Elder Scrolls Online: Elsweyr“ und darüber hinaus fort. Drachen sind aus den Kolosshallen hervorgedrungen und drohen nun damit, ganz Tamriel niederzubrennen. Mit mächtigen neuen Waffen und Fähigkeit müssen sich ungleiche Verbündete zusammenschließen, um diese legendären Monster zu bezwingen. „The Elder Scrolls Online: Elsweyr“ ist jetzt live auf PC/Mac, Xbox One und PlayStation 4. Die Saison des Drachen, die mit der DLC-Spielerweiterung „Wrathstone“ und dem Kapitel „ESO: Elsweyr“ (die beide jetzt live sind) begonnen hat, setzt sich mit der bevorstehenden DLC-Spielerweiterung „Scalebreaker“ fort und findet Ende 2019 mit der DLC-Spielerweiterung „Dragonhold“ ihr Ende.
Tags

Related Articles

Back to top button
Close