NewsVideogames

E3 2018: Walmart-Leak – Bethesda reagiert

Die E3 2018 nähert sich mit riesen Schritten und wie jedes Jahr gibt es im Vorfeld jede Menge Leaks zu bislang unangekundigten Spielen. Oftmals handelt es sich hierbei um tatsächliche Leaks, genauso oft aber auch um reine Fakes.

Gestern sorgte ein Tweet von Wario64 für jede Menge neuer Spekulationen. Wario64 twitterte ein Bild von der kanadischen Website des US-Handelsgiganten Wallmart, auf dem scheinbar eine Menge Spiele geleakt wurden, die auf der Messe, Anfang Juni, angekündigt werden sollen. Darunter finden sich Fortsetzungen zu Borderlands, Forza Horizon, Rage, Gears of War oder Splinter Cell. Was auffällt, ist, dass sich auf der Liste von Walmart einige Fehler eingeschlichen haben. So müsste vor Forza Horizon 5 erst einmal Teil 4 erscheinen. Auch andere Titel wie Dragon Quest 2 – hier handelt es sich vermutlich um Dragon Quest Builders 2 – sind offensichtlich falsch geschrieben. Nachfolgend findet ihr die gesamte Liste des Leaks:

  • Yoshi – Nintendo Switch
  • Tom Clancy’s The Division 2 – PS4, Xbox One
  • Splinter Cell – PS4, Xbox One
  • Insurgency: Sandstorm PS4, Xbox One
  • The Last of Us 2 – PS4
  • Just Cause 4 – PS4
  • Destiny Comet – PS4, Xbox One
  • Final Fantasy 7 Remake – PS4, Xbox One
  • Metroid Prime Prime 4 – Switch
  • NBA 2K19 – PS4, Xbox One, Switch
  • Beyond Good and Evil 2 – PS4, Xbox One
  • Rage 2 – PS4, Xbox One
  • Assassin’s Creed – PS4, Xbox One
  • WWE 2K19 – PS4, Xbox One
  • Dragon Quest 2 – PS4. Xbox One
  • Super Smash Bros. – Switch
  • Borderlands 3 – PS4, Xbox One
  • Lego DC Villains – PS4
  • Forza Horizon 5 – Xbox One
  • Gears of War 5 – Xbox One

Im Großen und Ganzen ist die Liste durchaus realistisch, da rund 90 Prozent der Spiele entweder bereits bestätigt wurden oder schon seit Längerem als Gerücht durch Web schwirren.

Bethesda reagiert

Normalerweise hüllen sich Publisher und Entwickler-Studios, was Leaks betrifft, eher in Schweigen. Nicht so Bethesda. Offensichtlich amüsiert von der fehlerhaften Liste, witterte Pete Hines, der Marketingleiter von Bethesda „Deshalb können wir keine schönen Dinge haben“, und der offizielle Twitter-Account von Rage bemängelt humorvoll, dass auf dem Packshot von Walmart die falsche Schriftart verwendet wird, die Keyart falsch ist und zudem die Altersfreigabe fehlt.

Keiner dieser Tweets bestätigt, dass Rage 2 echt ist, aber es ist ein ungewöhnlicher und willkommener Akt eines Publishers zu einem Leak. Ob etwas an dem Leak zu Rage 2 dran ist, werden wir zu Bethesdas E3-Show am 10. Juni erfahren.

Tags

Related Articles