NewsVideogames

Days Gone auf 2019 verschoben

Sony möchte Red Dead Redemption 2 aus dem Weg gehen

Sony hat letzte Woche den Release des Survival-Action-Titels Days Gone auf 2019 verschoben.

„Wir können bestätigen, dass Days Gone nun 2019 erscheinen wird und wir werden euch bezüglich des Release-Termins auf dem Laufenden halten“, bestätigte Sony gegenüber Eurogamer.

Bislang war unklar, weshalb sich Sony für eine Veröffentlichung im nächsten Jahr entschied. Laut mehreren Industrie-Insidern liegt keine Verzögerung in der Entwicklungsarbeit des Spiels vor, vielmehr scheint sich Sony bewusst für eine Verschiebung entschieden zu haben. Wie es aussieht, möchte man schlicht dem Release von Red Dead Redemption 2, das am 26. Oktober erscheint, aus dem Weg gehen.

Zu einem ähnlichen Schritt entschloss sich Activision und hat den Release des neuen Call of Duty-Ablegers auf den 12. Oktober vorverlegt, anstatt wie bisher, den Release auf Anfang November zu setzen.

Mehr zu dem Thema lest ihr in Konstantinos Kolumne: Alarmstufe Red (Dead Redemption 2) – Wie ein einziges Spiel die Industrie vor sich hertreibt.

 

Tags

Related Articles