NewsVideogames

Days Gone: 1 Stunde Gameplay & neue Details zum Endzeit-Zombie-Abenteuer

In der aktuellen Ausgabe der GameInformer spricht Creative Director John Garvin über Days Gone. Das Spiel befindet sich nun bereits seit fünf Jahren in Entwicklung. Im Jahr 2016 arbeiteten knapp 50 Entwickler an dem Endzeit-Abenteuer, mittlerweile wurde die Anzahl auf 100 Mitarbeiter verdoppelt. Laut Garvin wird die Spielzeit von Days Gone bei etwa 30 Stunden liegen. Aufgrund der offenen Spielwelt und der zahlreichen Nebenquests kann sich die Spielzeit natürlich erhöhen.

In der Spielwelt von Days Gone gibt es fünf Lager, zwischen denen Deacon hin- und herreisen muss. Weitere Lager und Camps können überfallen und größere Städte erkundet werden. Um Schnellreisen zu ermöglichen, müsst ihr erst die Areale von Gegner befreien. Zudem gibt es Funktürme, die Deacon besteigen kann. Gruppen von Überlebenden sind in der ganzen Welt verstreut – Diese müssen essen, schlafen und trinken.

Deacon selbst, ist der Vollstrecker eines Biker-Clubs namens Mongrels. Sein Motorrad ist komplett mit kosmetischen Upgrades wie Lackierungen erweiterbar und Kraftstoffeffizienz sowie Haltbarkeit können erhöht werden. Auch Deacons Ausdauer, Gesundheit und Fähigkeiten sind erweiterbar. Darunter Deacons „Survival-Vision“, die interessante Dinge und Gegner hervorhebt.

Im Spiel werden euch eine Vielzahl an Waffen zur Verfügung stehen, darunter Schrotflinten, Scharfschützengewehre, Molotowcocktails, Pistolen, LMGs, Granaten oder Napalm. Aufgrund der Witterung sehen die Waffen meist abgenutzt aus. Eure Munition könnt ihr anWaffenschränke und Tresoren auffüllen. Neben den Freakers ist es auch möglich Tiere zu Jagen.

Die Freakers werden von dunklen Orten wie Tunneln angezogen und legen Nester an. Diese können mit Molotovs, Gaskannen oder Ölfässern zerstört werden.

Days Gone erscheint 2019 exklusiv für PlayStation 4.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.