NewsVideogames

Cyberpunk 2077 wird großartig aussehen und klingen

In einem aktuellen Interview mit OnMSFT spricht John Mamais von CD Projekt RED über Cyberpunk 2077 und hebt besonders die beeindruckende grafische Darstellung des Rollenspiels hervor.

Laut Mamais wird vor allem das bislang nicht präsentierte Echtzeit-Beleuchtungssystem für eine beeindruckende und realistische grafische Darstellung sorgen. Auch das Sounddesign des Spiels soll dank der Soundprogrammierung äußerst realistisch klingen.

Atemberaubende Grafik und Sound

„Es gibt einige Dinge, über die noch nicht gesprochen wurde, beispielsweise die Echtzeit-Beleuchtung. Unser Game-Director spricht andauernd über das Echtzeit-Beleuchtungssystem, das bisher noch gar nicht in all seiner Pracht zu sehen war. Niemand in der Öffentlichkeit hat gesehen, wie es schlussendlich aussehen wird. Es wird noch atemberaubender sein als das, was wir bisher gesehen haben“, so Mamais.

„Gleiches gilt für den Sound. Das Audio-System, das einer unserer Soundprogrammierer entwickelt hat, wird dank der Art und Weise, wie die Geometrie verwenden wird, äußerst realistisch klingen. Es erzeugt diesen Reverb-Effekt, wo sich der Sound jedes Mal mit dem Raum und der Örtlichkeit ändert. Wenn ich ein reicher Spieler wäre, würde ich auf jeden Fall in ein Dolby Atmos-System investieren, nur um mir dieses Spiel anzuhören. Es wird großartig aussehen und klingen“, erzählt Mamais weiter.

Noch zu früh für Cyberpunk-VR?

Auf die Frage ob sich Cyberpunk 2077 nicht perfekt für VR eignen würde entgegnete Mamais, dass die Zeit dafür noch nicht reif sei.

„Wir haben es versucht. Wir haben über VR nachgedacht, aber wir machen nichts mit VR. Wir haben die VR-Entwickler-Kits, aber … Einige Dinge würden in VR funktionieren, doch ich denke, es ist noch nicht wirklich realisierbar. Man verdient mit VR noch nicht viel Geld. Es ist sehr experimentell und nach wie vor eine Nische. Ich würde es gerne tun, ich mag VR, aber wir machen noch nichts damit“, so Mamais.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"