NewsVideogames

Coronavirus: SXSW 2020 in Austin abgesagt

Die Stadt Austin hat die März-Veranstaltungen der SXSW 2020, die mehrere Festivals, Konferenzen und Fachausstellungen in den Medienbereichen Musik, Film und interaktive Medien vereint, wegen des Coronavirus abgesagt.

Die diesjährige Veranstaltung sollte u. a. am 16. März eine Keynote von Reggie Fils-Aime sowie am 20. März das jährliche Sonic the Hedgehog-Panel beinhalten. Sega hat bereits angekündigt, dass das Sonic the Hedgehog-Panel im April „in einem neuen Format“ stattfinden wird. Genaue Details hat Sega noch nicht bekannt gegeben.

„Die Stadt Austin hat die März-Termine für SXSW und SXSW EDU abgesagt. SXSW wird den Anweisungen der Stadt treu folgen. Wir sind am Boden zerstört, diese Neuigkeiten mit euch zu teilen. „Die Show muss weitergehen“ steht in unserer DNA, und dies ist das erste Mal seit 34 Jahren, dass die März-Veranstaltung nicht stattfinden wird. Wir arbeiten jetzt an den Folgen dieser beispiellosen Situation. Noch am Mittwoch erklärte die Austin Public Health: „Es gibt keine Beweise dafür, dass die Schließung von SXSW oder anderen Versammlungen die Community sicherer machen wird.“ Diese Situation hat sich jedoch schnell entwickelt, und wir respektieren die Entscheidung der Stadt Austin. Wir verpflichten uns, unseren Beitrag zum Schutz unserer Mitarbeiter, Teilnehmer und Mitbürger von Austin zu leisten. Wir prüfen derzeit unsere Möglichkeiten, die Veranstaltung neu zu planen, und arbeiten daran, den Teilnehmern von 2020 so bald wie möglich ein virtuelles SXSW-Online-Erlebnis zu bieten, beginnend mit der SXSW-EDU“, heißt es in einem offiziellen Statement.

Weiter lesen:

Coronavirus: Hard- & Software-Verschiebungen für die nächsten zwei Jahre

E3 2020: Ausnahmezustand in L.A. – Wird die Messe abgesagt?

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close