ArtikelKolumneNewsVideogames

Chrissi’s Midweek Madness: Muscle Cars

Amerikanische Muscle Cars gehören zu meinem Leben wie Pikachu zu Ash Ketchum. Oh, ein Mädl dass sich für Autos interessiert? Ja, liebe Jungs, die Liebe zu coolen Autos gehört euch längst nicht mehr alleine. Ob Klassiker à la Ford Mustang, legendärer Chevrolet Camaro oder der Sportcoupé Dodge Challenger, diese Pony Cars mit großer Motorhaube und kurzem Heck haben es mir angetan. Und eines Tages wird mindestens einer davon in meiner Garage stehen. Vorzugsweise in den Vereinigten Staaten, denn die in Deutschland verbotene LED-Unterbodenbeleuchtung und weiteres Tuning von West Coast Customs ist selbstverständliche Kosmetik für meinen Traumwagen.

Bis es soweit ist, vergnüge ich mich eben in Games wie dem aktuellen Ableger der Need For Speed-Reihe mit den PS-starken Motoren.

mycar

In dem Spiel habe ich bisher einen weißen Dodge Challenger SRT-8 und einen rot-schwarzen Chevrolet Camaro Z28 im Stil von Batman Beyond. Fehlt also noch der Ford Mustang Boss 302. Für den muss ich noch ein wenig Geld zusammen kratzen, was sich mit den Daily Challenges gut bewerkstelligen lässt. Diese täglich um 15 Uhr wechselnden Herausforderungen werden meist von Morohoshi-San vorgestellt.

moro

In Japan ist er eine Auto-Legende, auf dem Boxart ist er die kleine Silhouette ganz links.

Auf Morohoshi-San habe ich seit einiger Zeit verstärkt ein Auge geworfen, da Martin, ein Freund von mir, der Autovideos auf der ganzen Welt dreht und auf YouTube veröffentlicht, ihn durch Zufall in seinem letzten Japan-Urlaub getroffen hat! Im Video sieht man den orangen, getunten Lamborghini Murcielago, eins von vielen Autos aus Morohoshis beachtlicher und beneidenswerter Sammlung. Der letzte Schrei in Tokio sind Autos mit LEDs. Egal ob unter dem Auto, im Innenraum oder außen an der Verkleidung, Japaner lassen sich da einiges einfallen, wie auch bei den hübschen Asiatinnen und ihren vier Lamborghini zu sehen ist.

Am besten kommt die Beleuchtung natürlich in Tunnels zur Geltung. (Wie cool ist das denn bitte) Auf Martins Kanal (rtcmanga) gibt es laufend neue Videos mit coolen Autos. Für Autoliebhaber eine passende Anlaufstelle, denn dank ihm kann man z.B. Tokios Rennstrecke, die für illegale Straßenrennen bekannt ist, im Zeitraffer sehen.

Das spontane Autotreffen hat Martin übrigens seinem amerikanischen Pendant Steve von StevesPOV.com zu verdanken. Die beiden teilen nicht nur die Leidenschaft für schnelle Autos und die damit verbundenen Videodrehs, sondern sprechen auch beide Japanisch. Deshalb sind Steves Videos vorwiegend auf japanisch. Dank englischer Untertitel und schicken Wägen sind seine Clips aber genauso gut für ein internationales Publikum gemacht. Er wäre für mein zukünftiges Auto auch gleich ein Ansprechpartner, da er LED Light Kits und Hologram Vinyl Wrapping verkauft, die in diesem Video sehr schön zu sehen sind. Also mich hält es kaum noch auf dem Sitz und deshalb mache ich jetzt gleich die nächste Tagesherausforderung in Need For Speed auf meiner PlayStation 4. Beim Beenden des Storymodus winkt übrigens auch Morohoshis LED-Lambo! Bis dahin muss ich noch einige Rennen gewinnen.

Zuvor möchte ich noch erwähnen, dass ich immer wieder Filme, in denen es um schöne Autos geht anschaue. Die Fast and Furious-Reihe kenne ich schon auswendig und auch den Need For Speed-Film vom letzten Jahr habe ich ebenfalls gesehen. Ältere Auto-Filme hole ich gerade nach, wie vor ein paar Tagen den Thriller Duel von 1971. Ein Mann muss eine weite Strecke in den USA zurücklegen, was lange, leere Straßen bedeutet und wird dabei von einem Truck genervt. Das Ganze artet auf nervenaufreibende Weise aus. Regie führte der damals noch unbekannte Steven Spielberg. Nach diesem ersten Film kam seine Karriere gehörig ins Rollen und heute zählt er zu den besten Regisseuren aller Zeiten.

ply

Neben den schönen Landschaften spielt auch ein roter 1971 Plymouth Valiant eine attraktive Nebenrolle.

dodge

Im selben Jahr erschien auch ein anderer Film mit Autoverfolgungsjagd: Vanishing Point. Hier fährt ein Auslieferungsfahrer einen weißen 1970 Dodge Challenger R/T von A nach B und hängt dabei immer wieder die Highway Patrol ab.

Bullit erschien ein paar Jahre früher, 1968, und steht als nächstes auf meiner Filmliste.

Diese Streifen haben das Thema Autos in Filmen und Verfolgungsjagden auf ein neues Niveau gehoben.

Wer ein bestimmtes Automodell aus einem Film sucht, dem sei die Internet Movie Car Database empfohlen. Dort kann man jedes Fahrzeug aus jedem Film finden, aber auch Filme, in denen ein bestimmtes Auto vorkommt suchen. Sehr praktisch für Autoliebhaber.

Chrissi’s Midweek Madness macht jetzt erstmal eine Winterpause. Wenn dir diese Kolumne gefallen hat, teile sie mit deinen Freunden und unterstütze mich mit einem kleinen Betrag bei meinen Projekten (siehe Support-Möglichkeiten auf meiner Seite).

Chrissi

Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Deutsche Autos mögen praktisch und sicher sein, aber es gibt nichts geileres, als mim Mustang Shelby auf der Route 66 rumzucruisen!

  2. Also bei den Muscle Cars sind wir einer Meinung aber …

    WIE KANN MANN DIES SCHÖNEN AUTOS NUR MIT LED SO VERSCHANDELN? Puh. Jetzt ist es raus.

    Finde die Autos sind so am schönsten wie sie der Designer kreiert hat. Alles andere sieht aus wie aus dem Chinesen Ramschladen. Die armen Autos. 😉