BrettspieleNews

Brettspiel-News: Drei Spiele für „Das Spiel des Jahres 2015“ nominiert

Wie jedes Jahr wird von einer hochkarätigen Jury das Spiel des Jahres gekrönt. Unter den Nominierten finden sich heuer drei Spiele, die unterschiedlicher kaum sein können. Das Spiel des Jahres wird am 07. Juli 2015 offiziell gekürt.

The Game

von Steffen Benndorf
Verlag: Nürnberger Spielkarten Verlag

1 – 5 Spieler  •  ab 8 Jahren  •  ca. 20 Minuten  • ca. 8.00 €
Begründung der Jury:
Dieser Minimalismus begeistert! Mit rund 100 Karten und wenigen Regeln erschafft Autor Steffen Benndorf eine spannungsgeladene Atmosphäre, die niemanden abschweifen lässt. Im Gegenteil: Die Zwänge beim Ablegen der Karten schicken die Spieler in ein Wechselbad der Gefühle. Verzweiflung, Ärger, Freude, triumphaler Jubel – alles ist dabei. Doch vor allem die Einschränkungen in der Verständigung machen „The Game“ zu einer Herausforderung, die nie langweilig wird.

Machi Koro

von Masao Suganuma
Verlag: Kosmos

2 – 4 Spieler  •  ab 8 Jahren  •  ca. 30 Minuten  • ca. 13.00 €

Begründung der Jury:
Wer hat die beste Vision für seine aufblühende Metropole? Bei „Machi Koro“ treffen die Spieler quasi an jeder Straßenecke Entscheidungen mit politischer und wirtschaftlicher Tragweite. So muss Stadtplanung aussehen! Egal ob Industrie, Restaurants oder Landwirtschaft – die Zahl der strategischen Möglichkeiten ist groß und reicht von friedlich bis rabiat. Da ist für jeden Charakter etwas dabei. Besonders empfehlenswert ist die Variante „Komme, was wolle“.

Colt Express

von Christophe Raimbault
Verlag: Ludonaute

2 – 6 Spieler * •  ab 10 Jahren  •  ca. 40 Minuten  • ca. 30.00 €

Begründung der Jury:
Ein Spiel wie eine Westernparodie! Fast schon in Slapstick-Manier verlieren die Banditen die sicher geglaubte Beute in Schlägereien oder sie ballern einfach ins Nichts. Wer gerade noch darüber feixt, anderen Gaunern die Absichten vermasselt zu haben, tappt schon bald selbst in einen Hinterhalt. Diese Mischung aus Planung und Chaos hat Charme und viel Witz. Lok und Waggons als dreidimensionaler Spielplan machen „Colt Express“ zudem zu einem echten Hingucker.

Tags

Related Articles

Back to top button
Close