NewsVideogames

Bericht: Mod-Service mit systemweiten Xbox Community Content-Support geplant

Wie die Website Windows Central berichtet, plant Microsoft für den Spätsommer einen systemweiten Mod-Support für die Xbox Plattform.

Der Bericht stützt sich auf geleakte Dokumente einer Microsoft-Präsentation, laut denen es bald möglich sein soll, jedes Xbox-Spiel um Community Content zu erweitern. Ähnlich dem Steam Workshop für PC, soll die neue Xbox Modding-Plattform in den Xbox Store integriert werden, um Community Content sichtbarer und leicht auffindbar zu machen.

Erste Spiele, die bereits jetzt über einen Mod-Support verfügen, wie Halo 5, Fallout 4 oder Skyrim: Special Edition, wurden extra von den jeweiligen Entwicklern dafür adaptiert.

Laut dem Bericht sollen die Spieleentwickler bestimmen können, welche Inhalte in ihren Titeln gemoddet werden können und ob diese gratis oder kostenpflichtig angeboten werden. Somit steht es den Herstellern frei die Mods auf kosmetische Inhalte wie Texturen und Skins zu beschränken, oder das jeweilige Spiel auch für Gameplay-Erweiterungen in Form von neuen Waffen, Fahrzeugen, neuen Missionen und Quests zu öffnen.

Tags

Related Articles