NewsRetro-Gaming

Atari VCS Indiegogo Kampagne bei 2,9 Mio. Dollar

Atari Inc. ist erfolgreich mit seiner Indiegogo Kampagne gestartet. Die neue Atari Konsole ist im Look des alten Atari VCS 2600 mit Holzoptik (limitiertes Komplettbundle mit Joystick und Joypad für 339 $) oder in einer Onyx Version (ebenfalls limitiertes Komplettbundle für 279 $) vorbestellbar. Preise sind zuzüglich Steuern und Versand.

Die verbaute Hardware ist eine AMD Bristol Ridge A10 CPU mit einer Radeon R7 GPU, welche seit September 2016 auf dem Markt ist, wobei es sich auch um eine angepasste Version für die Konsole handeln könnte. Verbaut sind 4 GB DDR4 RAM und 32 GB eMMC Flash-Speicher, erweiterbar über vier USB 3.0 Anschlüsse oder Micro-SD-Kartenslot. Ins Internet kommt man per WLAN (2,4 und 5 GHz) oder einem Gigabit Ethernet Anschluss. Controller, Tastaturen und Mäuse lassen sich über Bluetooth 5.0 oder USB anschließen.

Auch der altbekannte Atari Joystick (29 $) ist wieder mit an Board. Dieser kann über Bluetooth oder USB angeschlossen werden und besitzt zwei zusätzliche Knöpfe, zum Navigieren im Dashboard und in den Menüs. Auch eine Bedienung per Sprache soll möglich sein, wofür Atari vier Mikrofone in die Konsole verbaut hat. Zusätzlich gibt es einen modernen Controller (49 $), welcher im Layout des Xbox Controllers gehalten ist.

Das Betriebssystem basiert auf Ubuntu mit Linux Kernel 4.10 auf dem 100 klassische Atari-Spiele vorinstalliert sind. Neue Spiele sollen von Atari und Drittherstellern entwickelt werden. Nicht extra für die Konsole entwickelte Spiele, sollen kompatibel sein, wenn sie unter Linux und der vorhandenen Hardwarekonfiguration lauffähig sind. Dank App-Unterstützung wird es möglich sein über Twitch live zu streamen, Skype und Discord zum Chatten zu benutzen, mit Spotify Musik zu hören oder mit Netflix Filme und Serien zu schauen. Weitere Apps sollen ebenfalls zur Verfügung gestellt werden. (Dirk Ziegert)

Offizieller Launch Trailer

Tags

Related Articles