FilmNews

Artemis Fowl : Der neue Teaser-Trailer ist da

Die Walt Disney Studios haben einen neuen Trailer zu Artemis Fowl veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Umsetzung der beliebten Romanserie des irischen Autors Eoin Colfer. Regie führt Kenneth Branagh der sich aufmacht das erste fantastische Abenteuer rund um das jugendliche Verbrechergenie auf die große Leinwand zu bringen.

Artemis Fowl (FERDIA SHAW) ist der zwölfjährige Spross einer alten irischen Gangsterdynastie und ein kriminelles Genie. Als sein Vater verschwindet, begibt er sich mit Hilfe seines treuen Butlers (NONSO ANOZIE) auf die Suche und entdeckt dabei ein unglaubliches Geheimnis: eine uralte, fantastische Welt, die von Elfen beheimatet wird! Der clevere Artemis vermutet eine Verbindung zum mysteriösen Verschwinden seines Vaters und schmiedet einen gefährlichen Plan – so gefährlich, dass dieser in einem riskanten Kampf um Stärke und Gerissenheit mit dem mächtigen Elfenvolk endet…

DEUTSCH:

ENGLISCH:

 

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Technik ja, aber scars syncro-stimme geht gar ned

  2. Ich find sie toll :wink:

  3. Gatar says:

    Wie wahr. :cold_sweat:

    Ich bin mir fast zu 100% sicher das ich im Kino bei der Szene wieder Rotz und Wasser heulen werde. :sob:

  4. da werden mio $ ins marketing gebuttert, bist du des wahnsinns…

  5. Cletz says:

    Mein Most Wanted des Jahres 2019 soll der Brüller (Achtung Wortspiel!) sein! Yes, meine Gebete wurden erhört und ich freu mich tierisch drauf (schon wieder eins…:wink: )

    @G-Virus vl stimmt dich das etwas besser. :wink:

    Die Tiere so darzustellen, wie sie auch in der Realität aussehen, ist nämlich zum Glück nicht der von einigen Fans befürchtete Stimmungskiller – ganz im Gegenteil: Selten hat man in einem Film (inklusive der „Phantastische Tierwesen“-Blockbuster) derart putzige Fauna gesehen.

  6. Gatar says:

    Wenn’s schmeckt fress ich es gerne. :grin:

    Das Musical zum Beispiel ist ein einmaliges Erlebnis das ich nie vergessen werde.

  7. image

    ?

  8. Cletz says:

    Ich geh da rein, hoffe das er mir gefällt, wenn ja, super Sache und wenn nicht auch egal.
    Das ist es. Warum sollte ich mir dazu ein 16 minütiges Video ansehen, das nur dazu dient, mir irgendwelche Illusionen zu nehmen und so weiter. Das könnte ich wahrscheinlich bei x-tausend anderen Sachen auch machen und finden, mach ich aber nicht, weil ich auch noch Spaß an Dingen haben kann, ohne 1002334340342 Sachen zu hinterfragen und diese dann schlecht zu reden.

  9. Gatar says:

    Habe den Film Gestern gesehen.
    Eins vorweg: das ich den Zeichentrickfilm gesehen habe ist 20+ Jahre her deswegen war alles (bis auf unvergessliche Schlüsselszenen) eigentlich relativ neu für mich.

    Schon als der berühmte afrikanische Gesang anfängt hab ich richtige Gänsehaut bekommen. Dazu die wunderschönen Landschaftsbilder und die phänomenal gut gemachten Tiere und ich war hin und weg vom Film. Sind da zwischen den Animationen echte Tieraufnahmen dabei? Denn das war für mich einfach wahnsinnig beeindruckend was technisch hier zu sehen ist.

    Zum Film selber: Story ist bekannt aber trotzdem wunderschön wieder mitzuerleben, eine Träne wurde verdrückt und die Lieder sind auch auf deutsch durchaus hörenswert.
    Die ganzen Charaktere sind herzallerliebst und auch die Gags kommen nicht zu kurz.

    Kurzum mir hat der Film sehr gut gefallen.

  10. amax says:

    Gestern den Film im Kino gesehen… wo soll ich anfangen?
    Die Technik sieht im großen und ganzen beeindruckend aus, nach etwa 10 Minuten habe ich mich aber an die „realistisch“ aussehenden Tiere gewöhnt und was bleibt dann vom Film? Für mich ein Film, der nicht mal ansatzweise dem Original nahe kommt.

    Dafür das die Tiere so real aussehen, gehen meiner Meinung nach komplett die Emotionen unter. (Auch wenn jeder den Film kennen sollte, packe ich doch manches in einen Spoilerkasten)

    Mufasas Tod zB, im Original wird sich für diese Szene wesentlich mehr Zeit gelassen, als im Remake. Schlimm fande ich es jedoch, dass ich fast los lachen musste als Scar Mufasa von der Klippe wieder runterstößt, schlimmer war dann noch Simbas „Noooo“, sah für mich einfach nach nichts aus. Es hätte auch sein können, dass ein Sack Reis umfällt und Simba sich deswegen so äußert, keinerlei Emotionen. Raffiki wurde irgendwie fast komplett gestrichen, die Szene wo er im Original Simba mit seinem Stab auf den Kopf schlägt und sagt, „das es egal ist, weil es ja in der Vergangenheit liegt“ fehlt komplett… eine der wichtigsten und mMn interessantesten Szenen aus dem Original wurde gestrichen, dafür kann ich jetzt zusehen wie ein Haarbüschel von Simba von einer Giraffe gefressen wird und anschließend der Dung (mit dem Haar) von einem Mistkäfer gerollt wird.
    Die Lieder sind die selben wie im Original und daher auch wirklich gut. Allerdings wurde „Be prepared“ sehr gekürzt und waum wird „Can you feel the love tonight“ tagsüber gesungen?

    Am besten haben für mich noch Timon und Pumbaa funktioniert. Da ich den Film in Englisch geschaut habe, fand ich natürlich auch James Earl Jones als Mufasa und John Oliver als Zazu recht cool.
    Würde ich das Original aus 1994 nicht kennen, so hätte der Film bei mir einen noch mieseren Eindruck hinterlassen, mit Nostalgiefaktor bekommt er von mir eine 4 von 10.
    Der Film hat mich zumindest erinnert, wie gut das Original war und dass ich mir diesen noch für meine Sammlung holen muss :slight_smile:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

91 more replies

Participants

Back to top button
Close