Mobile GamesNewsVideogames

Apple kündigte Arcade-Subscription Service mit über 100 Spielen an

Wie Apple im Zuge ihres heutigen Events bekanntgab, wird mit Apple Arcade ein neuer Subscription-Service erscheinen, der für einen bisher unbekannte Betrag über 100 exklusive Spiele für iOS-, tvOS- und macOS-Geräte zum Download anbieten wird.

Zu den Titeln gehören unter anderem Oceanhorn 2, eine Mobile-Variante von Sonic Racing sowie eine Vielzahl ausgewählter Indie-Perlen, als auch bisher unbekannte Titel von Gamedesign-Legenden wie Hironobu Sakaguchi (Final Fantasy), Ken Wong( Alice: Madness Returns) und Will Wright (Die Sims), die allesamt dank ihrer Beteiligung an an dem Programm finanziell unterstützt werden.

Diese Entwickler unterstützen Apple Arcade

  • Annapurna Interactive
  • Bossa Studios
  • Cartoon Network
  • Finji
  • Giant Squid
  • Klei Entertainment
  • Konami
  • LEGO
  • Mistwalker Corporation
  • SEGA
  • Snowman
  • ustwo Games

Apple Arcade wird im Herbst dieses Jahres in über 150 Ländern erscheinen.

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. SHOCK says:

    Genau das Betriebsystem das am Apple TV läuft.

  2. Nach Google nun Apple spannende Zeiten für uns Spieler und kommende schwierigere Zeiten für die 3 aktuellen Teilnehmer auf dem Videogamesmarkt Sony, Microsoft und Nintendo.

  3. Mich lässt das halt ziemlich kalt, weil ich absolut keine Lust habe, auf einem Apple Gerät zu spielen.

  4. marzi says:

    Das ist doch das schöne an exklusiven Spielen, man kann auch mal verzichten wenn mal ein Game nicht für die eigene Plattform erscheint.

    Ich spiele sehr viel am Mac und freu mich auf neue Werke von Hironobu Sakaguchi und Will Wright vor allem dürfte das Geld von Apple dafür sorgen das sie ohne Druck auch mal eine neue vision ausprobieren dürfen.

    Egal ob man Apple Arcade oder auch Apple TV+ verwenden wird oder nicht im Endeffekt wird der Eintritt von Apple in diesen Markt nur für eine Menge gutes Zeug sorgen das es sonst nicht gegeben hätte!

  5. Bei meinem 16GB iPhone wär mir streamen aber lieber :wink:

  6. Solange der Service “nur auf Apple-Gräten” läuft, wird er für den Massenmarkt nicht interessant sein.

    Apple hat bei Smartphones (wenn ich mich nicht irre) einen Marktanteil von 15% und größer scheint der Kuchen nicht mehr zu werden …

  7. SHOCK says:

    Bei den Leute die aber überhaupt Geld für irgendwas auf ihren Geräten ausgeben schaut es aber schon wieder ganz anders aus.

    Aber du hast natürlich recht, hat einen Grund warum Apple TV+ praktisch überall laufen wird und nicht nur ein Streaming Dienst ist sondern auch geich ein verwaltungstool für alle (ausser Netflix) anderen Dienste.

    Falls es mal eine Streaming Option geben sollte wird es sicher Clients für Android und Windows geben. Aber für den ersten Schritt ist die iOS/Mac/TVOS Basis alles andere als schlecht.

  8. SHOCK says:

    Ist eben kein Streaming Service, die Games laufen Native und Offline auf der Hardware.

  9. Jokus says:

    Da dachte ich mir, endlich ein Service, der mich gar nicht interessiert, und dann sagen sie Beyond A Steel Sky und vor allem Sakaguchi … gut, letzterer ist nicht mehr die eindeutige Bank von früher, aber mit einem guten JRPG verkaufen sie mir den Service, so wie Lost Odyseey der Grund war, eine 360 zu kaufen … naja, mal abwarten.

  10. Das oder so wie bei Galaxy on Fire, das noch immer sehr gut auf einem 1st gen iPad mini läuft und auch auf einen aktuellen iPad Pro. Da wird beim alten iPad dann die Auflösung herunter gedreht und die Texturen und Effekte sind stark reduziert, damit’s flüssig bleibt.

  11. Naja, aber Apple zeigt auf der Website, dass ein und dasselbe Spiele auf iOS, tvOS und MacOS läuft…

  12. Anders kann ich es mir auch nicht vorstellen. Vielleicht ist “Projekt Marzipan” fertig… Dann müssten jede Menge iOS Games am Mac laufen.

  13. Ist auch nur mehr eine Programmiersprache. Prozessoren sind bei iOS und tvOS auch dieselben bzw ähnlich. Ich denke gerade Apple tut sich da bei Hardware und Software relativ leicht, da sie viel weniger Hardwarekonfigurationen haben.

  14. Macs sind nicht gerade dafür gemacht um darauf (aktuelle Spiele) zu spielen… daher meine Skepsis woher plötzlich die Software kommen soll. Das Spiele von iOS auf MacOS laufen sollen, okay, aber die kommen nicht an die Spiele ran die z. B. Sony, MS, Google anbieten (werden). Aber wie gesagt, abwarten. Langsam ufert der Abo-Wahn etwas aus – bin gespannt wie das alles angenommen wird.

  15. Naja… mit den günstigeren Macs kannst so lala Games zocken, das ist mir klar (mach ich ja auch – aber nur ältere Spiele). Für mehr brauchst dann schon einen Mac um 3000 Euro und der ist immer noch kein Gaming-Wunder. Das meinte ich damit. AAA Spiele werden da selten bis gar nicht auftauchen.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

21 more replies

Participants