NewsVideogames

Angebliche Leaks zu Batman: Arkham Crisis aufgetaucht

Es gibt wohl neues zu Batman: Arkham Crisis. So hat sich ein (nicht verifizierter) Playtester gemeldet, der einige Details über das kommende Spiel zu berichten hat. So sollen etwa Jason Todd und Dick Grayson vorkommen, die Karte größer als GTA 5 sein und die Court of Owls als Hauptgegner auftreten. Batman: Arkham Crisis soll auch schon im Herbst 2019 erscheinen, wobei all diese „Leaks“ noch mit Vorsicht zu genießen sind.

Die Informationen im Überblick:

  • Das Spiel befindet sich seit zwei Jahren in der Entwicklung und soll 2019 erscheinen.
  • Court of Owls ist der Hauptantagonist.
  • Batman: Arkham Crisis soll im März enthüllt werden. Der Launch ist für Oktober/November 2019 vorgesehen.
  • Ziel ist es, das Game of the Year 2019 zu werden.
  • Die Geschichte ist in zwölf Akte aufgeteilt, die jeweils eine Stunde lang sind.
  • Es ist eine viel komplexere Geschichte als in den Vorgängern.
  • Gotham City soll über einen Tag-Nacht-Zyklus verfügen und 1,7x größer als GTA 5 sein.
  • Batwing wird das Batmobil ersetzen. Er kann im Kampf oder als Transportmittel zum Einsatz kommen.
  • Im Leak ist von einem Koop-Mehrspieler-Modus die Rede, der nicht in die Hauptgeschichte integriert ist. Der Koop-Part soll für einige Nebenmissionen verfügbar sein.
  • Die Nebenquests wurden den unbestätigten Informationen zufolge drastisch geändert und sie sollen nicht nur 15 Minuten dauern. Jede Nebenquest bietet eine dreistündige Story.
  • Es gibt keine Riddler-Trophäen mehr. Sie wurden durch 31 komplexe Herausforderungen ersetzt.

Tags
Back to top button