Home / Artikel / 200 Games, die du gespielt haben musst! (10) – PaRappa The Rappa

200 Games, die du gespielt haben musst! (10) – PaRappa The Rappa

PaRappa The Rappa war zu seiner Veröffentlichung im Jahr 1996 für die PlayStation nicht nur ein unterhaltsames Rhythmusspiel, sondern durfte auch eine viel wichtigere Rolle für Sonys Konsole einnehmen. Neben Titeln wie Point Blank und Crash Bandicoot war das Abenteuer des Rappers Parappa nämlich Teil einer wichtigen Welle von Spielen, die dem Unternehmen dabei halfen, sich vom Hauptkonkurrenten Nintendo durch einen frischen und dynamischen Videospielzugang zu distanzieren und der PlayStation zu ihrem beeindruckenden Erfolg zu verhelfen. Dabei war das Spielprinzip auf den ersten Blick überaus einfach: Durch das Drücken von bestimmten Knöpfen im Rhythmus zu verschiedenen Musikstücken konnte man sich als rappender Hund durch eine farbenfrohe Welt bewegen, deren Design sich durch eine Mischung von zwei- und dreidimensionalen Texturen auszeichnete. Auch wenn das Spielprinzip dabei fast identisch zu anderen Rhythmusspielen war, so waren es der Vorzeigesoundtrack und die liebenswerten Charaktere, die den Titel so unterhaltsam machten. PaRappa The Rappas Einfluss zeigt sich heute nicht nur anhand einer Anime-Serie, sondern auch einem Nachfolger für die PS2. Zuletzt durften im Jahr 2007 auch auf der PSP die Knöpfe zum Glühen gebracht werden.

imgres-1

System:  PlayStation
Entwickler: NanaOn-Sha
Jahr: 1996

Advertisement