NewsVideogames

PlayStation 5: Sony über das Logo, noch unangekündigte Features & mehr

Erst kürzlich hat Sony, neben dem offiziellen Logo der PlayStation 5, erneut einige der Key-Features der Next-Gen-Konsole genannt. Neben 3D-Audio-Sound, Haptische/adaptive Trigger, Ultra-High-Speed-SSD, Ray-Traycing auf Hardware-Basis und einem Ultra-HD-Blu-Ray-Laufwerk, soll aber noch nicht alles über die neue Konsole bekannt sein, wie Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, in einem Gespräch mit Business Insider Japan bekannt gab.

„Die PlayStation 5 wird noch weitere einzigartige Elemente enthalten, die sie von früheren Konsolen unterscheidet. Die ‚größeren Unterschiede‘ müssen noch angekündigt werden“, sagt Ryan.

Sony über 3D-Audio & Haptisches Feedback

Laut Ryan werden aber bereits die bekannten Features, wie 3D-Audio und der neue Controller überraschen. Während 3D-Audio für eine noch stärkere Immersion sorgen soll, wird das haptische Feedback dafür sorgen, dass bereits Rennspiele wie etwa Gran Turismo Sport mit dem PlayStation 5-Controller eine ganz andere Erfahrung bieten, als bisher. Auch die Wahl des schnellen SSD-Speichers wird von Ryan nochmals hervorgehoben.

„Jedes Mal, wenn eine neue Konsole veröffentlicht wird, verbessern sich der Prozessor und die Grafik. Das ist natürlich verlockend. Aber wir brauchen auch spezielle Anreize. Wir haben bereits die Verwendung eines Solid-State-Laufwerks bestätigt. Ladezeiten, die gegen null gehen, sind eine große Veränderung“, so Ryan.

Sony über die Ähnlichkeiten zwischen den Logos von PS4 & PS5

Die Präsentation des PlayStation 5-Logos hat mancherorts auch für Kritik gesorgt. Ryan verteidigt das Design des Logos und spricht sich für ein einheitliches Erscheinungsbild aus:

„Es ist wichtig, den Produkten der Marke PlayStation ein einheitliches Erscheinungsbild zu verleihen. Es ist ein unverkennbar und jeder, der das Logo sieht, weiß sofort und ohne Zweifel: Das ist PlayStation.“

Sony über Migration von PS4 auf PS5

Was den Wechseln von PS4 auf PS5 anbelangt, sieht Sony neue Herausforderungen auf sich zukommen und möchte neue Anreize bieten, um Spieler von Beginn an für die neue Hardware zu begeistern:

„Während der Migration von PS4 auf PS5 wird es immer noch viele PlayStation 4-User geben. Das ist sehr wichtig und wir sind diesen Nutzern verpflichtet. Ebenso müssen wir neue Anreize für die PlayStation 5 ausarbeiten. Dieses Jahr wird für uns im Vergleich zu früheren Konsolenversionen ein schwieriges, aber besonderes Jahr.“

Sony über den verspäteten Start der PS4 in Japan

Laut Ryan lag schlussendlich die Entscheidung, mit der PS4 in Japan später zu starten bei ihm. Für die PS5 scheint Sony aber eine andere Strategie zu verfolgen.

„Ich kann mich nicht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung oder Markteinführung äußern. Die dreimonatige Verzögerung bei der Veröffentlichung der PS4 in Japan war jedoch eine Entscheidung, an der ich maßgeblich beteiligt war. Es gab einen vernünftigen Grund für diese Entscheidung, aber heutzutage halte ich das nicht für eine gute Idee. Es war eine Entscheidung, die nach langen Debatten getroffen wurde, aber möglicherweise gab es auch andere Optionen“, so Ryan.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close