NewsVideogames

1.300 Besucher beim A1 eSports League-Finale in Wien

Am Wochenende ging im Wiener Gasometer das A1 eSports League-Finale in Rise of the Legends über die Bühne. Die Veranstalter freuen sich mit  1.300 Besuchern und 200.000 Inernet-Views nicht nur über einer deutlich steigendes Interesse sondern auch über neue Meilensteine, die gemeinsam mit der heimischen eSports Szene gesetzt werden konnten.

Pressemeldung der A1 eSports League

Trotz Außentemperaturen von mehr als 30 °C feierten über 1.350 Besucher beim großen A1 eSports League Austria Season 3 Finale mit, als die Gaming Pros aus dem deutschsprachigen Raum um einen Preispool von über € 30.000,- live auf der großen Mainstage im Wiener Gasometer kämpften. Gleich zu Beginn zeigten die rFactor 2 Finalisten ihr Können auf den Racing Simulatoren und Florian Hasse holte sich hauchdünn den Sieg. Bei Clash Royale trafen sich mit Gabriel “YYYY” Jelinek und Hendrick “LSR ItzSnakeZz” Strandke keine Unbekannten aus der Szene im Duell um Platz 1. So war „YYYY“ schon Finalist in Season 2 der A1 Liga und auch 2. Platz beim internationalen Turnier Red Bull M.E.O. Doch trotz 2:0 Führung für „YYYY“ reichte es wieder knapp nicht für den Sieg und „LSR ItzSnakeZz“ schnappte sich mit einem starken Comeback und einem 3:2 Sieg die Trophäe. Spätestens bei Super Smash Bros. Ultimate brodelte die Halle und auch hier gab es für die Besucher ein Finale, das an Spannung kaum zu übertreffen war. Lukas „PB Yetey“ Hofbauer und Tarik „SFZ Tarik“ Fayazi schenkten sich nichts und schlussendlich triumphierte „SFZ Tarik“ mit seinem Quajutsu und ist damit der erste A1 Sports League Champion in der Disziplin Super Smash Bros. Ultimate. 
Den absoluten Höhepunkt des eSports Abends bildete das League of Legends Finale der A1 Liga. Die „Tickling Tentacles willhaben“ – Finalisten und Zweitplatzierte aus der letzten Season – trafen auf Newcomer „WarkidZ eSports“. In zwei packenden Spielen dominierten die „Tickling Tentacles willhaben“ unter dem lauten Jubel der Zuschauer die Map und revanchierten sich für die knappe Niederlage letztes Jahr. Jetzt, in der 3. Season der A1 eSports League Austria, stehen sie im Konfettiregen ganz oben auf dem Siegerpodest und sicherten sich mit einer tollen Performance der Spieler Florian „TTW Battily“ Nadegger, Eni „TTW XoYnUzi“ Zhou, Chen Gilles „TTW Jinsh“ Xiao-Zhou, Tobias „TTW Razergy“ Elsässer und Daniel „TTW Seaz“ Binderhofer den Löwenanteil vom € 10.000,- Preisgeld.
Tags
Back to top button